zur Navigation. zum Inhalt. Hilfe


Navigation


Inhalt

Frau mit Kleinkind auf dem Arm und Schriftzug Wohnungsbau GbmH Familienhilfe Düsseldorf

Geschichte

Fassadenansicht des Paulushauses beim RichtfestDie Gründung unserer Gesellschaft am 04. Mai 1950 fiel in eine Zeit des schweren Zusammenbruchs und der großen Zerstörung unserer Stadt Düsseldorf nach dem 2. Weltkrieg.
Viele tausend Familien mussten in Notunterkünften wie Kellern und Bunkern, in zum Teil engsten Verhältnissen leben. Eine Neubautätigkeit fand natürlich noch nicht statt. Die vorhandenen Wohnräume wurden mit möglichst geringem Aufwand - so gut es ging - bewohnbar gemacht. Das war jedoch bei weitem nicht ausreichend für die Menschen, die kaum in der Lage waren, sich die Bedürfnisse des täglichen Lebens zu erfüllen, geschweige denn, sich finanziell an der Beschaffung von Wohnraum zu beteiligen.

Grundsteinlegung für den Bau des PaulushausesDer Grundgedanke der Initiatoren hierbei war, dass insbesondere die Katholiken der Stadt, die bereits eine Wohnung hatten, finanzielle Mittel zur Verfügung stellen sollten, um Wohnungsbau für Menschen zu betreiben, die noch in Notunterkünften lebten.
Viele interne Gespräche und nicht zuletzt eine abschließende Delegiertenversammlung der KAB Düsseldorf brachten die Idee in eine Form, die dann zur Gründung der Wohnungsbau GmbH Familienhilfe Düsseldorf (WFD) führte.

Die Umsetzung der Idee war in der ersten Zeit natürlich äußerst schwierig. Sachkenntnis und Opferbereitschaft waren hierfür unabdingbar. Natürlich wurden erst einmal Wiederaufbauarbeiten in Angriff genommen, bevor man an den Neubau von Mietwohnhäusern gehen konnte. Geholfen haben hierbei sicherlich die gesetzgeberischen Maßnahmen zur Förderung des sozialen Wohnungsbaues.

Baustelle der WFD im Jahr 1956Gerüstet mit den Erfahrungen aus den Anfangsjahren entwickelte sich unsere Gesellschaft zu einem Wohnungsunternehmen, dass seit 1950 auf die Erstellung von über 750 veräußerten Eigenheimen zurückblicken kann. Derzeit besitzt die Wohnungsbaugesellschaft Familienhilfe Düsseldorf ca. 165 eigene, selbst verwaltete Objekte mit über 1.500 Wohnungen, 750 Garagen bzw. Stellplätzen und 15 Gewerbeeinheiten.
Die zukünftigen Ziele der Wohnungsbaugesellschaft Familienhilfe Düsseldorf sind Substanzerhaltung, Sanierung und Modernisierung des Wohnungsbestandes, sowie die Erstellung und Veräußerung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen an die breite Bevölkerungsschicht.

Ein Unternehmen das einen Stellenwert in unserer Stadt hat.


Wohnungsbau GmbH
Familienhilfe Düsseldorf
Elisabethstraße 86
40217 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 28 07 44 - 0
E-Mail: info@wfd-duesseldorf.de